Walter Eucken Institut bei Twitter

Die Friedrich A. von Hayek-Vorlesung

Zu den Freiburger Friedrich A. von Hayek-Vorlesungen lädt das Walter Eucken Institut Persönlichkeiten ein, die sich innerhalb der Sozial- und Geisteswissenschaften um die Entwicklung und Vermittlung klassisch-liberaler Ideen verdient gemacht haben. Bisher konnten folgende Redner für die Veranstaltung gewonnen werden:

  • 2016
    Der Schwarze Juni. Brexit, Flüchtlingswelle, Euro-Desaster – Warum wir Europa neu gründen müssen
    Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Hans-Werner Sinn (ifo Institut München)
    Mehr Informationen

  • 2015
    Die Ko-Evolution von Marktwirtschaft und Demokratie
    Prof. em. Dr. Carl Christian von Weizsäcker (Max Planck Institut for Research on Collective Goods, Bonn)
    Mehr Informationen

  • 2014
    Hayek for the 21st Century
    Prof. Dr. Allan Meltzer (Carnegie Mellon University Pitsburgh, USA)
    Mehr Informationen

  • 2013
    Marktwirtschaft als Verfassungsprinzip
    Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn)
    Mehr Informationen

  • 2012
    Eine 'österreichische' Antwort auf die Krise der modernen Makro- und Finanzökonomie
    Dr. Thomas Mayer (Goethe Universität Frankfurt und Deutsche Bank) 
    Mehr Informationen
  • 2011
    Freiheit und Verantwortung, Aufstieg und Niedergang
    Prof. Dr. em Erich Weede (Rheinische Friedrich-Wilhelms Universität Bonn) 
    Mehr Informationen
  • 2010
    Hugo Preuß als Vordenker einer Verfassungstheorie des Pluralismus
    Prof. Dr. Andreas Voßkuhle (Präsident des Bundesverfassungsgerichts)
    Mehr Informationen
  • 2009
    Die Weltwirtschaft nach der Krise: was ändert sich, was bleibt, was ist zu tun?
    Prof. Dr. Thomas Straubhaar (Hamburgisches WeltwirtschaftsInstitut und Universität Hamburg)
    Mehr Informationen
  • 2008
    F.A. Hayek’s The Road to Serfdom
    Prof. Bruce Caldwell, Ph.D. (Duke University, Durham, USA)
    Mehr Informationen
  • 2007
    Hayek und die Bubble-Economy
    Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Starbatty (Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft)
  • 2006
    Wettbewerbsrecht zwischen Freiheits- und Effizienzziel
    Prof. Dr. Wernhard Möschel (Eberhard-Karls-Universität Tübingen)
  • 2005
    Liberaler Liberalismus. Notwendige Abgrenzungen
    Prof. Dr. Wolfgang Kersting (Universität Kiel)
    Zur Publikation
  • 1999
    Morality and Community in the Extended Market Order
    Prof. James M. Buchanan (George Mason University, Fairfax, VA, USA)
  • 1998
    Hayek's Contribution to Understanding the Process of Economic Change
    Prof. Dr. Douglass C. North (Washington University St. Louis, MO, USA)
  • 1994
    Das Ideal der Freiheit und das Problem der sozialen Ordnung
    Prof. Dr. h. c. mult. Hans Albert (Universität Mannheim)
  • 1993
    Unwissenheit, Wirtschaftsordnung und Staatsgewalt
    Erich Hoppmann (Universität Freiburg, Walter Eucken Institut)
  • 1992
    Consumption without Production: The Impossible Idyll of Socialisms
    Prof. James M. Buchanan (George Mason University, Fairfax, VA, USA)
  • 1991
    Organisationen in spontanen Ordnungen
    Prof. Dr. Ernst-Joachim Mestmäcker (MPI für Ausländisches und Internationales Strafrecht)
  • 1990
    Der Weg zur Freiheit
    Christian Watrin (Universität Köln)
  • 1989
    Europäische Integration: Ordnungspolitische Chancen und Risiken
    Herbert Giersch (Universität Kiel)

© Walter Eucken Institut