Walter Eucken Institut bei Twitter

60 Jahre Walter Eucken Institut (1954 – 2014)

Das Walter Eucken Institut prägte von seiner Gründung 1954 an die Debatte um die wirtschaftspolitische Ausrichtung der Bundesrepublik entscheidend mit. Oft wird der Freiburger Ökonom Walter Eucken (1891–1950) als einer der geistigen Väter der Sozialen Marktwirtschaft bezeichnet. Jedoch sind die ursprünglichen Ideen Euckens und seiner Mitstreiter aus der Freiburger Schule, die gegen starke wirtschaftliche Machtkonzentration und für eine Einheit von Handeln und Verantwortung standen, in 60 Jahren polit-ökonomischer Realität durch andere Ideale überlagert worden. 

Heute stellen sich die Fragen: Ist unsere gegenwärtige Wirtschaftsordnung tragbar? Ist sie reformbedürftig? Welche grundlegenden Entwicklungsperspektiven gibt es?

Mit herausragenden Vorträgen und Symposien, über die Sie zeitnah informiert werden, möchten wir uns im Jubiläumsjahr für die Sache der Marktwirtschaft und für eine Wettbewerbsordnung im Sinne Walter Euckens stark machen. 

Programm

  • 16. Januar 2014
    Festrede des Bundespräsidenten Joachim Gauck
    Mehr Informationen

  • 17. Januar 2014
    Die Zukunft der Sozialen Marktwirtschaft – Ordnungspolitische Perspektiven
    Symposium
    Mehr Informationen

  • 04. Februar 2014
    Constantin von Dietze: Agrarwissenschaftler - Nationalökonom - Christ - Widerstandskämpfer
    Vortrag von Dr. Uwe Dathe, Universität Jena
    Mehr Informationen

  • 25. Februar 2014
    Gibt es Grenzen des Wachstums?
    Vortrag von Prof. Dr. Dr. h. c. Karl-Heinz Paqué, Minister a. D, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
    Mehr Informationen

  • 28. Februar – 1. März 2014
    Germany's Catch-Up Development, from Limited to Open Access to Political and Economic Organizations and Competition
    Internationaler interner Workshop
    Mehr Informationen

  • 10. März 2014
    Europäische Bankenunion – Allheilmittel oder Haftungsfalle
    Vortrag von Prof. Dr. Uwe Blaurock
    Exklusiv für Mitglieder des Walter Eucken Instituts uns des Aktionskreises Freiburger Schule
    Mehr Informationen

  • 12. März 2014
    Der Arbeitsmarkt in der wirtschaftspolitischen Beratung des Sachverständigenrates
    Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Wolfgang Franz, ZEW Mannheim
    Mehr Informationen

  • 30./31. Mai 2014
    The future of Political Economics
    Internationales, geschlossenes Symposium
    Mehr

  • 25. Juni 2014
    The economic constitution between law and God 
    Prof. Dr. Harold James, Wirtschaftshistoriker, Princeton University, USA
    Mehr Informationen

  • 24. Juli 2014
    13. Walter-Eucken-Vorlesung
    Das Verhältnis von Staat, Markt und Bürgergesellschaft
    Winfried Kretschmann, MdL, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg
    Mehr Informationen

  • 2. September 2014
    Zur Zukunft der Europäischen Banken- und Währungsunion. Veranstaltung in Gedenken an Alfred Herrhausen
    Mit Jürgen Fitschen, Deutsche Bank AG
    Mehr Informationen

  • 21. Oktober 2014
    Wirtschaftspolitische Steuerung in der EU und der Eurozone  nach der Eurokrise
    Dr. Olaf Prüßmann, Europäischer Rat Brüssel
    Mehr Informationen

  • 10. November 2014
    Hayek for the 21st Century
    Hayek-Vorlesung mit Prof. Dr. Allan H. Meltzer, Carnegie Mellon University, Pittsburgh (USA)
    Mehr Informationen

  • 24. November 2014
    Vorstellung des Jahresgutachtens 2014/2015 des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung
    Prof. Dr. Lars P. Feld
    Exklusiv für Mitglieder des Walter Eucken Instituts uns des Aktionskreises Freiburger Schule
    Mehr Informationen

  • 27. November 2014
    Pfadabhängigkeiten in der Entstehung der bundesdeutschen Wirtschaftsordnung 1930 –1960
    Prof. Dr. Albrecht Ritschl, London School of Economics

  • 27./28. November 2014
    Zur Heterogenität ordoliberalen Denkens 1930–1960
    Interne Konferenz des Walter Eucken Instituts und des Economic History Department der London School of Economics
    Mehr Informationen

  • 27.–29. November 2014
    Interdisciplinary Worskhop Institutional Economics
    Mehr Informationen

  • 4./5. Dezember 2014
    Assistentenkonferenz der Schüler Bruno Freys und ihrer Associates
    Mehr Informationen

Die Imagebroschüre des Walter Eucken Instituts erhalten Sie hier als PDF.

© Walter Eucken Institut