Walter Eucken Institut bei Twitter

Die Walter-Eucken-Vorlesung

Zur Walter-Eucken-Vorlesung lädt das Walter Eucken Institut e.V. Persönlichkeiten ein, die sich in Politik und Wirtschaft um die Vermittlung ordnungspolitischer Fragestellungen für eine breitere Öffentlichkeit verdient gemacht haben. Die Walter-Eucken-Vorlesung findet seit 2002 jährlich statt und wurde von den folgenden Persönlichkeiten gehalten:

  • 15. Walter-Eucken-Vorlesung (2016)
    Finanzmärkte und Regulierung
    Prof. Dr. Claudia Buch, Vizepräsidentin der Deutschen Bundesbank
    Termin: 27. Juli 2016, 18.30 Uhr
    Ort: Aula der Universität Freiburg
    Mehr Informationen


  • 14. Walter-Eucken-Vorlesung (2015)
    Ordnungspolitik und Soziale Marktwirtschaft
    Sigmar Gabriel, MdB, Bundesminister für Wirtschaft und Energie
    mehr Informationen

  • 13. Eucken-Vorlesung (2014)
    Das Verhältnis von Staat, Markt und Bürgergesellschaft
    Winfried Kretschmann, MdL, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg
    mehr Informationen

  • 12. Eucken-Vorlesung (2013)
    Mit Freiheit und Werten zu Wohlstand. Aus dem Erfahrungsschatz eines Pendlers zwischen Wirtschaft und Politik
    Kaspar Villiger (Schweizer Finanzminister und Bundespräsident a.D.)
    mehr Informationen

  • 11. Eucken-Vorlesung (2013)
    Ordnungspolitik und Krisenmanagement
    Dr. Jens Weidmann (Bundesbankpräsident)
    mehr Informationen
  • 10. Eucken-Vorlesung (2011)
    Finanzpolitik als Ordnungspolitik
    Dr. Wolfgang Schäuble (Bundesfinanzminister)
    mehr Informationen
  • 9. Eucken-Vorlesung (2010)
    Wirtschaftskrise und Europa
    Prof. Giulio Tremonti (Minister für Wirtschaft und Finanzen Italien)
    mehr Informationen
  • 8. Eucken-Vorlesung (2009)
    Ordnungspolitische Herausforderungen angesichts der Weltfinanzkrise
    Günther H. Oettinger (Ministerpräsi­dent Baden-Württemberg)
    mehr Informationen
  • 7. Eucken-Vorlesung (2008)
    Soziale Marktwirtschaft und die Herausforderung der Globalisierung
    Roland Koch (Ministerpräsident Hessen)
    mehr Informationen
  • 6. Eucken-Vorlesung (2007)
    Grundlagen einer gestaltenden Finanzpolitik. Solide Staatsfinanzen und mehr Wachstumsdynamik
    Peer Steinbrück (Bundesfinanz­minister)
    Bilder
  • 5. Eucken-Vorlesung (2006)
    Der Ministerpräsident als Hüter des Förderalismus
    Prof. Dr. Bernhard Vogel (Ministerpräsident Rheinland-Pfalz und Thüringen a.D)
  • 4. Eucken-Vorlesung (2005)
    Freiheit oder Gleichheit?
    Prof. Dr.-Ing. Hans-Olaf Henkel (Präsident der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz)

  • 3. Walter-Eucken-Vorlesung (2004)
    Festvortrag zum Anlass 50 Jahre Walter Eucken Institut
    Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Jürgen Papier, Präsident des Bundesverfassungsgerichts
    Ordnungsprobleme der Politik
    Prof. Dr. h.c. Martin Hellwig, Ph.D., Universität Mannheim, Vorsitzender der Monopolkommission:
    Zur Aktualität ordnungspolitischen Denkens

  • 2. Eucken-Vorlesung (2003)
    Finanzpolitik in der Globalisierung
    Prof. Dr. Karl-Heinz Paqué (Finanzminister des Landes Sachsen-Anhalt)

  • 1. Eucken-Vorlesung (2002)
    Latest Developments in European Competition Policy
    Prof. Mario Monti, Mitglied der Europäischen Kommission, Brüssel
© Walter Eucken Institut